Lebendige Kommunikation

Neue Sprachen zu lernen ist oftmals mühsam und langwierig – nicht jedoch bei inlingua. Hier findet lebendige Kommunikation in allen Sprachen mit muttersprachlichen Lehrkräften statt.

„Menschen sollten in der Fremdsprache, die sie lernen, alles sagen können, was ihnen am Herzen liegt“, findet Petra Bekker, Inhaberin der drei inlingua-Sprachschulen in Konstanz, Singen und Überlingen. Seit 35 Jahren sind die drei Schulen am Bodensee in der Hand von Petra Bekkers Familie und tragen ihre Handschrift. Rund 2.000 Menschen vertrauen jährlich auf die ausgereifte Sprachkompetenz, die inlingua seinen Kunden anbietet in Form von Inhouse-Firmentrainings, Kleingruppenkursen, Deutschkursen, Übersetzungen und Dolmetscherservice. Preislich unterscheidet sich inlingua nicht von anderen Bildungsträgern, qualitativ jedoch schon.

Das Besondere bei inlingua ist: Alle Sprachtrainer sind Muttersprachler und bringen den inlingua-Teilnehmern lebendig ihr Land und ihre Kultur näher. Sie unterrichten nach der inlingua-Methode: „Das ist die Methode, wie ein Kind seine Muttersprache lernt“, so die Inhaberin. Gelernt wird in Kleingruppen von drei bis sieben Teilnehmern, die alle auf dem gleichen Lernniveau sind. Sie lernen somit wesentlich schneller und effektiver als in der Masse – und Lernen macht dann auch mehr Freude! Petra Bekker ist überzeugt: „Letztlich ist Sprache der Schlüssel zur Kommunikation und für ein friedliches Miteinander“.

inlingua
Konstanz, Singen, Überlingen
07531 / 362 240
www.inlingua-konstanz.de

Foto: Petra Bekker © Robin Heuser